Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Stationäre Behandlung

Die Behandlung erfolgt in Gruppen- und Einzelbehandlungen. Pädagogische, logopädische, psychologische und sozialpsychologische Maßnahmen werden eingesetzt. Während des Aufenthaltes finden im Hause regelmäßige ärztliche Untersuchungen durch den Landesarzt für Hör- und Sprachgeschädigte, Universitätsklinik Mainz, statt. Wenn notwendig werden andere medizinische Maßnahmen veranlasst.

Dauer der Behandlung
Die Dauer der stationären Behandlung kann erst im Therapieverlauf abgesprochen werden. Zur Änderung des gesamten Sprechverhaltens bedarf es jedoch erfahrungsgemäß mehr als 10 Wochen. Eine Behandlung in zeitlichen Abschnitten ist möglich.

Therapiebegleitender Unterricht
Schulpflichtige Kinder, Realschüler und Gymnasiasten nehmen an einem therapiebegleitenden Krankenhausunterricht teil. Die Kooperation mit der Stammschule ist dabei notwendig.

Kosten der stationären Behandlung
Nach Antrag übernehmen die Krankenkassen, Sozialversicherungen und Sozialhilfeträger die Kosten für den Aufenthalt und die Behandlung. Die Kostenregelung wird vom Sprachheilzentrum übernommen.

© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss
stat-1_01.jpg
stat-2_01.jpg