Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Pressespiegel

Blaupause für die Sachverständigen

06.11.2015, Glantalklinik Führung unter dem Motto „Gesundheit im Alter“

MEISENHEIM Der Arbeitskreis „Älter werden in der Region“ besichtigte im Rahmen der Zukunftsinitiative „Starke Kommunen – Starkes Land“ jüngst das neue Gesundheitszentrum Glantal auf dem Liebfrauenberg. Das Schwerpunktthema, mit dem sich die gut 30 Teilnehmer beschäftigten, war „Gesundheit im Alter“. Da parallel auch noch die landesweite Demografiewoche ausgerufen war, war es den Verbandsgemeinden Alsenz-Obermoschel und Meisenheim eine zusätzliche Verpflichtung, diese Veranstaltung am frühen Dienstagabend anzubieten.

Zunächst wurden zwei Besuchergruppen gebildet, die von der ärztlichen Direktorin Dr. Ulrike von der Osten-Sacken sowie dem kaufmännischen Direktor Stephan Backs angeführt wurden. Backs führte seine Besucher durch alle Flure des neu gebauten Hauses. So stand man beispielsweise vor den Türen des Operationssaals, vor den Türen der hausärztlichen Notdienstzentrale, vor den Türen der Radiologie, vor den Türen der Schlaganfallabteilung und auch vor so manchem Patientenzimmer. Die Teilnehmer des Arbeitskreises „Älter werden in der Region“ wissen seit dieser Führung ganz genau, wie sie sich im Neubau orientieren können.

Insbesondere zeigte sich Stephan Backs stolz darauf, dass in den vergangenen Monaten zahlreiche Landes- und Bundespolitiker das innovative Konzept der Glantalklinik als „Blaupause für den Sachverständigenrat“ gelobt hätten.

Anschließend trafen sich beide Gruppen im Turnraum des Sprachheilzentrums, um einem Vortrag von Ulrike von der Osten-Sacken zu lauschen. Dieser hieß „Irgendwann werden wir alt sein“ und spannte den weiten Bogen von der demografischen Entwicklung bis hin zur Patientenverfügung. art

Öffentlicher Anzeiger, 6. November 2015

© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss