Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Pressespiegel

Die Patienten ziehen morgen alle um

02.01.2015, Gesundheitszentrum Frühstück im Altbau – Mittagessen im Neubau

MEISENHEIM Morgen früh ist es soweit: Die Patienten aus den beiden Betriebsteilen der Glantalklink in den Altbauten Hinter der Hofstadt und auf dem Liebfrauenberg ziehen am Samstag um in den 42-Millionen-Euro-Neubau und werden künftig unter einem Dach medizinisch und pflegerisch versorgt. Das vor einer Woche nach zweijähriger Bauzeit feierlich eingeweihte Gesundheitszentrum Glantal (GZG) wird seiner Bestimmung übergeben. Ziel ist es, alle Patienten zwischen Frühstück und Mittagessen zu transportieren, um den Tagesablauf so wenig wie möglich zu stören.

Küche und Verwaltung hatten bereits vor der offiziellen Eröffnung das neue Domizil bezogen, das Labor, die Ergotherapie und der Sozialdienst folgten in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr. Jetzt sind die rund 50 Patienten, die derzeit in den beiden Betriebsteilen der Glantalklinik therapiert werden, an der Reihe.

Bei der Bewältigung dieser logistischen Herausforderung kann das GZG auf kompetente Partner wie den Kreisverband Bad Kreuznach des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der den Transport der Patienten gewährleistet, zählen. 19 Mitarbeiter der Bereitschaft Bad Kreuznach-Stadt und des DRK-Ortsvereins Meisenheim sind in fünf Fahrzeugen unterwegs, um die Patienten schnell und sicher ins GZG zu bringen. „Es wird keiner laufen, alle werden gefahren“, versichert Daniel Böhm, Assistent des kaufmännischen Direktors, Stephan Backs. Im Einsatz sind ein Rettungswagen, zwei Krankenwagen, ein Rollstuhlfahrzeug und ein Personentransporter.

Damit der Umzug der Patienten auch verkehrstechnisch reibungslos läuft, hat das Ordnungsamt der Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim wie bei der Einweihung am 19. Dezember und am Tag der offenen Tür am 20. Dezember ein absolutes Parkverbot an der Straße Liebfrauenberg angeordnet. Zusätzlich ist der Streudienst benachrichtigt, für den Fall, dass Schnee und Eis den Patiententransport erschweren.

Bereits ab 6 Uhr morgen früh helfen Krankenpflegeschüler von der Rheinhessen-Fachklinik Alzey den Patienten beim Einpacken ihrer persönlichen Sachen. Kurz nach 8 Uhr werden die ersten Patienten in dem 150-Betten-Haus auf dem Liebfrauenberg erwartet. Bis zum Mittagessen sollen alle auf den jeweiligen Stationen sein.

Pflegedirektor Klaus Clemens und die Ärztliche Direktorin wissen um die große Aufgabe, die es zu bewältigen gilt. Daher sind morgen im Frühdienst die beiden alten Betriebsteile und das neue Gebäude mit kompletter Pflegemannschaft besetzt. Auch der Spätdienst am Samstagabend ist stärker besetzt. „Denn die Patienten werden sicher 1000 Fragen haben. Außerdem müssen sich die Kollegen auch erst zurechtfinden“, so Clemens. Der kaufmännische Direktor Stephan Backs ist zuversichtlich: „Wir haben in der Vorbereitung alles getan, damit der Umzug reibungslos verläuft. Was jetzt noch auf uns zukommt, werden wir priorisieren und nach und nach abarbeiten.“ Ab Sonntag ist dann auch die Cafeteria im Eingangsbereich des GZG geöffnet, sodass Besucher und Patienten sich dort verwöhnen lassen können.

Und ab Montag, 5. Januar, greift das zusätzliche Bürgerbus-Angebot der Verbandsgemeindeverwaltung: ein innerstädtischer Ringverkehr, der verschiedene Haltestellen im Stadtbereich und das GZG auf dem Liebfrauenberg ansteuert, nimmt den Betrieb auf. Anfangs werden werktags je zwei Fahrten vormittags um 7.50 Uhr und 9.50 Uhr sowie nachmittags um 14 Uhr und 15.32 Uhr ab der VG-Verwaltung angeboten. In einem Rundkurs sind Haltestellen in der Herzog-Wolfgang-Straße/Carl-Hellermann-Straße, Realschule plus, Lindenallee, Im Tal, Untergasse, Saarstraße, Bahnhof, Glantalstraße, Neukauf, Aldi, GZG, Brücke Untertor, Bahnhof und VG-Verwaltung eingeplant. Das Angebot kann bei Bedarf ergänzt oder geändert werden.

Weitere Informationen zum innerstädtischen Ringverkehr und Kontakt: Verbandsgemeindeverwaltung Meisenheim, Obertor 13, 55590 Meisenheim, oder per E-Mail an die Adresse postmaster@meisenheim.de. #Der Fahrpreis beträgt 2 Euro. Richtungsweisend ist hierbei laut VG-Bürgermeister Dietmar Kron der Wabentarif der ORN.

Öffentlicher Anzeiger, 2. Januar 2015

 

© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss