Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Pressespiegel

Sprachheilzentrum ist "Bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen"

23.02.2013, Als einzige Einrichtung in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Seit Monaten richten sich in Meisenheim die Blicke in erster Linie auf den 40 Millionen teuren Neubau des Gesundheitszentrums auf dem Liebfrauenberg. Aber auch das Sprachheilzentrum sorgt für positive Schlagzeilen: Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbes „Bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2013“ wurde es als einzige Einrichtung in Rheinland-Pfalz für seine hervorragende Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberqualität ausgezeichnet.

Sie freuten sich über den Erfolg des Sprachheilzentrums (von links): Arthur Montada (Berufsgenossenschaft), Direktor Reinhold Marx, Stellvertreterin Belinda Fuchs, Geschäftsführer Dr. Gerald Gaß und Marita Mauritz, Vorsitzende des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe Nordwest.

Das hört natürlich der Geschäftsführer des Landeskrankenhauses (AöR), Dr. Gerald Gaß, gerne. Er treibt mit Macht das Projekt Glantal-Klinik voran, unter dessen Dach sich auch das von Reinhold Marx geleitete Sprachheilzentrum befindet. Frank Hauser, Leiter des Great Place to Work Institut Deutschland, begründet die neueste Auszeichnung so: „Sie steht für ein glaubwürdiges Management, das respektvoll und fair mit den Mitarbeitern zusammenarbeitet, und für einen starken Teamgeist.“

Der Wettbewerb „Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2013“ wurde in diesem Jahr zum siebten Mal vom Great Place to Work Institut durchgeführt, unterstützt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen seiner Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) sowie von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

Insgesamt nahmen 159 Krankenhäuser, Pflege- und Betreuungseinrichtungen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil. Sie stellten sich einer unabhängigen Prüfung durch das Great Place to Work Institut. Bewertungsgrundlage war eine anonymisierte Befragung aller Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen, Identifikation, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit bewertet.

„Es freut uns sehr, dass unsere besonderen Leistungen bei der Entwicklung vertrauensvoller Arbeitsbeziehungen und der Gestaltung attraktiver Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in dieser Weise wahrgenommen werden“, stellte Reinhold Marx, Therapeutischer Direktor des Sprachheilzentrums, dankbar fest. Hier werden von insgesamt 40 Mitarbeitern sprachbehinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene sprachtherapeutisch ambulant und stationär behandelt. Angeboten wird eine ganzheitliche, persönlichkeitsnahe Therapie. Sie bezieht die durch Sprachbeeinträchtigungen verursachten Verhaltensauffälligkeiten und psychischen Probleme mit ein.

„Die Gestaltung einer wertschätzenden und vertrauensvollen Arbeitsplatzkultur im Landeskrankenhaus ist eine zentrale Säule unserer Unternehmensstrategie“, hebt Dr. Gerald Gaß hervor. Dazu habe das Landeskrankenhaus, Träger der Glantal-Klinik, in den vergangenen Jahren viele Maßnahmen auf den Weg gebracht. „Die Auszeichnung des Sprachheilzentrums als bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2013 ist eine Bestätigung, die uns stolz macht.“ Das sieht die Vorsitzende des Personalrats, Petra Gulla-Hesse, auch so: „Die Mitarbeiter der Glantal-Klinik sind sehr stolz, dass das Sprachheilzentrum so erfolgreich abgeschnitten hat.“

Öffentlicher Anzeiger, 23. Februar 2013

Freuen sich über die Auzeichnung des Sprachheilzentrums Meisenheim als 'Bester Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2013' (v.l.n.r.):
© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss