Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Pressespiegel

Abrissarbeiten an der Glantal-Klinik haben begonnen

30.08.2012, Abriss des Verwaltungsgebäudes machte den Anfang

Die Arbeiten unter dem Einsatz großer Bagger für den Neubau der Glantal-Klinik haben auf dem Liebfrauenberg begonnen. Der Abriss des Verwaltungsgebäudes machte den Anfang. Diese Abrissarbeiten können deutlich über einen Zeitraum von vier Wochen hinaus andauern, bis das Baufeld ausgehoben und der ganze Bauschutt abtransportiert ist, erklärte Verwaltungsdirektor Stephan Backs gegenüber der AZ. Die Belastung der Patienten der Glantal-Klinik hielten sich momentan in Grenzen, da die Patientenzimmer nicht auf der Seite der Abrissstelle, sondern fern der Baustelle liegen, machte Backs weiter deutlich.

Arbeiten ohne Betonsägen
In einer Anliegerversammlung (AZ berichtete) hatte Projektleiter, Diplom-Ingenieur Steffen Blankart vom Architektenbüro Sander & Hofrichter, auch mitgeteilt, dass die Abrissarbeiten vorzugsweise mit Baggern erfolgen, über den möglichen Einsatz von geräuschintensiven Betonsägen sei bislang noch nichts bekannt. Zum Verfahren der Ablagerung etwa von Bauschutt und Erdaushub und die Fahrstrecken, die teils auch Feldwege sein können, gibt es unterschiedliche Konzepte, machte der Architekt weiter klar. Erst später würde man dazu mehr sagen können.

Volker Heinemann, technischer Leiter der Glantal-Klinik, geht davon aus, dass schon aus bautechnischen Gründen keine Betonsägen mehr zum Einsatz kommen. Zu den Abfuhrwegen und Fahrstrecken sei ihm bislang jedoch auch noch nichts Neues bekannt.

Ein Teil des Verwaltungsgebäudes wurde inzwischen völlig entkernt und am Samstag geht dann der Abriss des kompletten Gebäudes zügig weiter, wobei wiederum schwere Bagger zum Einsatz kommen werden, berichtete Heinemann zu den nächsten Aktionen. Noch während der Abrissphase wird ein zweiter Parkplatz neben dem schon vorhandenen installiert, denn der alte Parkplatz wird in der Bauphase teilweise auch als Abstellraum für Material und Container genutzt werden, teilte der technische Leiter abschließend mit.

Allgemeine Zeitung, 30. August 2012

© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss