Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Pressespiegel

27 Praxen unterstützen Zentrale

05.01.2007, Erster Arbeitstag der ärztlichen Bereitschaftsdienstzentrale Glan ist vorüber – Mit 16.800 Euro Kosten monatlich kalkuliert

Die neue ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Glan in der Meisenheimer Glantal-Klinik hat ihren Betrieb aufgenommen. Sie soll Patienten aus den Verbandsgemeinden Meisenheim, Lauterecken und Wolfstein eine verbesserte ärztliche Versorgung gewährleisten, den Ärzten Entlastung bringen und den Krankenhausstandort Meisenheim sichern.

Mittwochnachmittag 14.00 Uhr. Vor einer Stunde hat die ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Glan im ersten Stock der Glantal-Klinik ihren Dienst aufgenommen. Ein Kranker wurde bereits verarztet. Ein Arzt ist zu einem Hausbesuch bei einem weiteren Patienten in Lauschied unterwegs.

Mehrere Ärzte und zwei Arzthelferinnen wuseln zwischen Behandlungszimmer und der Anmeldung umher. Dr. Detlev Krian, Dr. Michael Albert, Dr. Steffen Walter achten auf einen reibungslosen Ablauf und einwandfreien Zustand der Zentrale und der Ausstattung. „Es muss sich alles erst einspielen“, sagt Dr. Krian, der Vorsitzende des Trägervereins, der sich um die Organisation und die Finanzierung der Bereitschaftszentrale kümmern soll.

„Wir haben fixe Kosten in Höhe von 16.800 Euro pro Monat“, rechnet Dr. Krian vor. 27 Arztpraxen beteiligen sich mit jeweils 100 Euro Umlage an den finanziellen Belastungen. Die Kosten für die ärztlichen Versorgungsleistungen übernehmen die Krankenkassen, wobei die Bereitschaftsärzte auf das komplette Equipment der Glantal-Klinik zurückgreifen können. Neben einem größeren und einem kleinen Behandlungszimmer, Anmeldung und Wartezone für die ärztliche Versorgung gibt es auch drei Ruheräume für die Ärzte und ihre Helferinnen sowie eine Kombination aus Küche und Sozialraum.

Denn die Bereitschaftszentrale in der Glantal-Klinik ist künftig jeweils mittwochs von 13.00 Uhr bis donnerstags 7.00 Uhr und von samstags 8.00 Uhr bis montags 7.00 Uhr sowie an Feiertagen rund um die Uhr besetzt. Da muss es auch möglich sein, einen Kaffee zu kochen und eine Kleinigkeit zum Essen zuzubereiten.

Noch wirken die renovierten und umgebauten Räume der früheren Gynäkologie neu und etwas unpersönlich. Im ehemaligen Säuglingszimmer werden nun die Patienten ärztlich versorgt. Im früheren Kreißsaal, wo zahlreiche Kinder das Licht der Welt erblickten und viele Eltern glückliche, aber auch traurige Momente ihres Daseins erlebten, sollen die Ärzte und ihre Helferinnen beim Ausruhen neue Kräfte für die Aufgaben sammeln.

Die Bereitschaftsdienstzentrale in der Glantal-Klinik Hinter der Hofstadt löst den bisherigen Bereitschaftsdienst der Meisenheimer Hausärzte und der Bereitschaftsdienstzentrale Heinzenhausen an Wochenenden und Feiertagen ab.

Für die Bevölkerung in der VG Meisenheim gilt die Tel.Nr. 0180 / 511 20 82 Wer aus dem Bereich der Verbandsgemeinden Lauterecken und Wolfstein Hilfe braucht, wählt die Nr 0180 / 511 20 80 und ist ebenfalls mit der Bereitschaftsdienstzentrale Glan in Meisenheim verbunden. Auch der direkte, auch ausgeschilderte Weg in den ambulanten Dienst der Bereitschaftsdienstzentrale in der Glantal-Klinik Hinter der Hofstadt in Meisenheim ist möglich.

Öffentlicher Anzeiger, 5. Januar 2007

© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss