Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Pressespiegel

Qualitätsstandard offiziell attestiert

26.05.2008, Schlaganfalleinheit der Glantal-Klinik Meisenheim wurde ausgezeichnet

Seit den 70er Jahren engagiert sich die Meisenheimer Klinik auf dem Liebfrauenberg in der Diagnostik und Behandlung von Schlaganfallpatienten. Die Stroke Unit (Schlaganfallabteilung) entspricht dem Qualitätsmanagement-Standard der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Die Stroke Unit der Glantal-Klinik Meisenheim ist als erste regionale Schlaganfalleinheit im Raum Bad Kreuznach geprüft und ausgezeichnet worden. Professor Dr. Klaus Lowitsch vom Zertifizierungsteam unterstrich die Qualität der Behandlungsleistungen und überreichte das bestätigende Zertifikat an den Ärztlichen Direktor der Klinik, Dr. Andreas Hachgenei.

Pro Jahr werden in der Glantal-Klinik 250 bis 300 akute Schlaganfälle behandelt. Aufgrund der demografischen Entwicklung ist in den nächsten Jahren eine deutliche Zunahme von Schlaganfallpatienten zu erwarten. Die Stroke Unit der Glantal-Klinik sei mit ihrem speziell ausgebildeten Team mit neurologischem und internistischen Fachwissen bestens gerüstet. Das wurde bei der Übergabe des Zertifikats in einer Feierstunde mehrfach betont.

Dr. Gerald Gaß, Geschäftsführer des Landeskrankenhauses (AöR) als Träger der Glantal-Klinik Meisenheim, dankte allen Mitarbeitern, die mit ihrer Kompetenz und großem Engagement zu dieser Auszeichnung beigetragen hätten. Er betonte: „Die jetzt erfolgte Zertifizierung bedeutet eine Auszeichnung, hinter der ein hoher Qualitätsanspruch steht. Damit wird sowohl den Patienten als auch niedergelassenen Ärzten dokumentiert, dass in der Glantal-Klinik Meisenheim qualitativ hochwertige Behandlungsleistungen bei der Akutbehandlung von Schlaganfallpatienten erbracht werden.“

Mitarbeiterschaft und Ärzteschaft spitzten auch die Ohren, als Dr. Gerald Gaß von der Gründung einer Arbeitsgruppe sprach, die sich mit der Standortweiterentwicklung in Meisenheim befasse. Er versicherte: „Wir werden alles tun, diesen Standort zu erhalten.“

Die Glantal-Klinik Meisenheim verfügt auf der Abteilung Neurologische Akutbehandlung über 65 stationäre Betten, davon vier Betten einer regionalen Schlaganfalleinheit. Dort arbeitet ein speziell ausgebildetes Team an der qualifizierten Akutversorgung von Schlaganfallpatienten. Im Anschluss an die Akutbehandlung bietet die Glantal-Klinik auch neurologische Rehabilitationsleistungen in ihrem Haus an.

„Als Fachauditor fand ich bei der Begehung ein sehr interessiertes und hochengagiertes Stroke Unit-Team vor, das darüber hinaus gut fortgebildet war“, lobte Professor Dr. Klaus Lowitsch. Jeder Schlaganfallpatient sei ein Notfall, dem vor allem in den ersten drei Stunden höchste Aufmerksamkeit gewidmet werden müsse. Bei der Diagnose dürfe keine Zeit verloren gehen. Der Fachauditor bestätigte bei der Übergabe des Zertifikates an Dr. Andreas Hachgenei: „Die neurologische und internistische Versorgung in Meisenheim ist äußerst kompetent, wodurch in dieser Region sowie für den Raum Bad Kreuznach eine qualifizierte Akutversorgung der Schlaganfälle gewährleistet ist.“

Von einem „sehr bedeutsamen Tag“, der für das langjährige Engagement belohne, sprach Dr. Andreas Hachgenei in einer chronologischen Zusammenfassung der bisherigen Leistungen und Entwicklungen. Seit mehr als 30 Jahren setze sich das Klinikum auf dem Liebfrauenberg in der Diagnostik und Behandlung von Schlaganfall-Patienten ein und sei dabei in der Vergangenheit durchaus innovative Wege gegangen.

Hachgenei betonte in diesem Zusammenhang die fruchtbare Kooperation mit dem Sprachheilzentrum: „Wir haben hier in Meisenheim eine fast lückenlose integrative Behandlungskette für unsere Schlaganfall-Patienten. Aufgebaut, die nicht nur die Akutbehandlung und die nahtlose heimatnahe Rehabilitation, sondern auch die spätere weitere Betreuung in der Selbsthilfegruppe Schlaganfall beinhaltet.“

Mit diesem integrativen Weg sei das Team in der Neurologie Meisenheim für zukünftige Entwicklungen sehr gut aufgestellt, so der Ärztliche Direktor der Glantal-Klinik.

Öffentlicher Anzeiger, 28. Mai 2008

Dr. Andreas Hachgenei, Ärztlicher Direktor der Glantal-Klinik Meisenheim, und das Behandlungsteam der Stroke Unit nehmen das Zertifikat entgegen.
© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss