Zu den Inhalten springen

Navigation

Suche

Servicenavigation

Funktionen

| Schriftgröße
 

Kontextnavigation

Pressespiegel

Dienstleistungszentrum wird neu errichtet

18.03.2009, MdBs zu Gast in der Glantal-Klinik Meisenheim

Die Pläne zur Zusammenlegung der Meisenheimer Glantal-Klinik auf dem Liebfrauenberg in Meisenheim erläuterte der Geschäftsführer Dr. Gerald Gaß den politischen Vertretern der CDU-Fraktion. Auf Initiative von Julia Klöckner war die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Annette Widmann-Mauz aus Baden Württemberg nach Meisenheim angereist.

Die Politikerinnen waren sehr angetan über das Vorhaben von Dr. Gaß und gaben ihm ihre Unterstützung bei der Durchsetzung des Bauvorhabens. Der Neubau der Glantal-Klinik soll als Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz errichtet werden.

In dieser Klinik wird auch das derzeitige Hofstadt-Krankenhaus integriert. Der personelle Zusammenschluss ist derzeit schon erfolgt. Das Sprachheilzentrum wurde schon neu gebaut. Das alte Haus des Sprachheilzentrums wurde im Februar / März 2009 abgerissen. Der gesamte Neubau soll im nächsten halben Jahr noch baureif geplant werden und zur baldigen Ausführung gelangen. Nun geht es darum, mit der baulichen Neustrukturierung auch ein inhaltliches Konzept für das neue Gesundheitszentrum zu finden. Es wurden schon Gespräche mit dem Gesundheitsministerium in Mainz geführt. Die kassenärztliche Vereinigung und die Krankenkassen wurden bereits eingeladen. Geschäftsführer Dr. Gaß erklärte, dass die grundsätzliche Zustimmung von allen vorliege.

Medizinische Grundversorgung soll im neuen Zentrum betrieben werden. Es wird eine Präsenz von niedergelassenen Ärzten geben, die eine Filiale in der Glantal-Klinik errichten. Eine Nachfrage bei den Medizinern hatte reges Interesse gezeigt. Ein Orthopäde aus Kirn, ein Mund- und Kieferchirurg aus Bad Kreuznach, ein Urologe aus Kusel, Gynäkologen aus Alzey und ein Dermatologe aus Kusel wollen auf dem Liebfrauenberg eine Filialpraxis in der neuen Glantal-Klinik errichten. Eine Internistin aus Meisenheim und drei Allgemeinmediziner haben Interesse gezeigt, ihren Tätigkeitsbereich ganz in die Klinik zu verlagern. Dr. Gaß setzt besonders auf Filialpraxen, da sich viele neue Möglichkeiten zur effektiven Patientenversorgung ergeben.

Die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßte das Vorhaben. Sie sagte, dass eine ortsnahe Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum insbesondere für ältere Menschen von Bedeutung ist. Weite Fahrten zu Spezialpraxen werden für viele Menschen nicht mehr notwendig sein, wenn die neue Klinik ihre Pforten öffnet. Julia Klöckner wird die weitere Bauentwicklung verfolgen. Sie würde sich freuen, wenn im Jahr 2010 die neue Klinik ihrer Bestimmung übergeben werden könnte.

Meisenheimer Blättche, 18. März 2009

MdB Annette Widmann-Mauz und MdB Julia Klöckner mit Verwaltungsdirektor Michael Kloos und Geschäftsführer Dr. Gerald Gaß.
© Gesundheitszentrum Glantal 2017 | Impressum | Haftungsausschluss